Bewertungen kaufen für Immobilienmakler/ Maklerfirmen

Die Meisten werden beim Thema Bewertungen kaufen wahrscheinlich erst einmal skeptisch reagieren. Allerdings nur so lange, bis Ihnen bewusst wird, wie wichtig die online Repräsentation Ihrer Maklerfirma ist. Und wie einfach negative Bewertungen Ihren Ruf und in Folge Ihr Unternehmen schädigen oder gar ruinieren können.

Warum online Bewertungen so wichtig für Ihre Zukunft als Immobilienmakler sind

Online Präsenz ist auch für Immobilienmakler wichtig wie nie. 

Potentielle Kunden starten ihre Suche nach dem geeigneten Maklerbüro gerne im Internet, so sind Google My Business und lokale Brancheneinträge mittlerweile ein Muss für eine erfolgreiche Maklerfirma.

Auf all diesen Plattformen können Menschen Bewertungen und Kommentare hinterlassen. 

Der Wert dieses Feedbacks ist nicht zu unterschätzen: etwa die Hälfte aller Menschen vertraut online Bewertungen ebenso, wie dem Rat von Freunden und Bekannten.

Psychologisch begründet ist das mit dem sogenannten social proof Effekt oder auf deutsch: der Weisheit der Vielen. Das bedeutet, dass Menschen generell bereit sind, auch den Erfahrungen von Fremden Glauben zu schenken und deren Verhalten zu folgen.

Dabei gilt: je mehr Meinungen verfügbar sind, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass mögliche Kunden den angebotenen Service ebenfalls nutzen wollen.

Das nützt Ihnen natürlich nur, wenn Bewertungen und Kommentare positiv ausfallen. 

Im Immobilienmarkt, wo Menschen hohe Investments tätigen, spielt Vertrauen in die Professionalität eine große Rolle und das kann mit negativen Bewertungen zunichte gemacht werden.

Im Umkehrschluss sind schriftlich festgehaltene, positive Rückmeldungen wahre Geschäftsbooster. 

Fast die Hälfte der Menschen, die 2020 in der Studie State of Reviews befragt wurden, wären bereit, sogar mehr für einen Service oder ein Produkt zu zahlen, wenn dieses online gut bis sehr gut bewertet wurde.

Gäben alle Kunden eine Bewertung ab, würde Ihr Immobiliengeschäft wahrscheinlich realistisch dargestellt und die wenigen negativen Kommentare würden problemlos mit positivem Feedback ausgewogen.

Leider ist das so oft nicht der Fall: ein enttäuschter Kunde ist weitaus motivierter eine negative Bewertung abzugeben, als ein Zufriedener eine Gute.

Die Macht negativer Kommentare

Das Problem wäre ebenfalls nicht existent, wenn einige Regeln eingehalten würden. Handelt es sich beispielsweise um berechtigte, konstruktive Kritik, kann ein Immobilienmakler mit einer angemessenen Reaktion sogar Pluspunkte sammeln. 

Durch und durch schlechte Bewertungen sind allerdings oft schwierig, da sie eine Situation selten im Kontext darstellen.

Ist der Kunde beispielsweise nur wütend, weil er eine bestimmte Leistung nicht zu seinen Preisvorstellungen erhalten hat? Das wird er aber in einem online Kommentar kaum so beschreiben, denn grade negatives Feedback ist oft davon motiviert, bewusst Schaden anrichten zu wollen. 

Auch ob es sich hierbei tatsächlich um ehemalige Kunden oder eher um missgünstige Konkurrenten handelt, ist unmöglich festzustellen.

Verleumdung, also die Verbreitung von Unwahrheiten, ist natürlich auch in den Weiten des Internets illegal. Eigentlich müsste sich der Betreiber eines Bewertungsportals der Problematik annehmen. 

So jedenfalls die Rechtsgrundlage.

In der Realität ist der Versuch, negative Bewertungen und Kommentare verschwinden zu lassen, allerdings mit enormen Aufwand verbunden und eine Garantie für Erfolg gibt es nicht.

Kurzum, jeder, der Ihnen und Ihrer Tätigkeit als Immobilienmakler nicht wohlwollend gegenübersteht, kann die Macht von online Rezensionen geschäftsschädigend nutzen.

Dabei ist egal, ob ein negatives Statement authentisch ist oder nicht. Die verursachten Folgen sind drastisch: Umsatzeinbußen, Vertrauensverlust bei zukünftigen Kunden und verschlechterte Sichtbarkeit in Suchergebnissen. 

Schlechte Bewertungen können für Immobilienmakler also durchaus existenzbedrohend sein und auf derartige Fehlrepräsentation nicht zu reagieren, wäre in fataler Fehler.

Was können Sie also tun?

Die gute Nachricht: es ist nicht wichtig, mit jeder Bewertung 5 Sterne zu erlangen. Im Gegenteil, das wirkt eher unglaubwürdig. Wichtiger ist die Anzahl der Bewertungen.

So würden 75% der Deutschen (laut einer Capterra Studie aus dem Jahr 2020) eher ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen, die viele Menschen mit 4 Sternen versehen hatten, als etwas, dass von Wenigen mit 5 Sternen bewertet wurde.

Mit dem Kauf von Bewertungen für Immobilienmakler können Sie Ihren durchschnittlichen Bewertungsspiegel problemlos anheben, ohne sich um das Löschen negativer Kommentare sorgen zu müssen.

Auch der Zeitfaktor spielt bei dem Aufbau eines positiven Bewertungsprofils eine wichtige Rolle. In der selben Studie gaben 40% der Befragten an, nur Kommentare zu lesen, die nicht älter als 3 Monate sind.

Ihre online Präsenz könnte also in kürzester Zeit wieder als durchweg positiv wahrgenommen werden.

Sie merken bereits: Negative Bewertungen müssen Sie nicht zur Verzweiflung treiben, der Kauf von Bewertungen ist mittlerweile für viele Unternehmen gängige Praxis.

Im Grunde genommen handelt es sich hier um eine Werbekampagne, in der all jene Kunden eine Stimme bekommen, mit denen Sie bisher erfolgreich zusammengearbeitet haben. 

Sollten Sie sich entscheiden, positive Bewertungen für Ihre Maklerfirma zu kaufen, können Sie von vielfältigen Angeboten profitieren. 

So können Bewertungen etwa in Bewertungspaketen oder Jahresabonnements mit monatlicher Erstellung erworben werden.

Ziel ist, Ihnen dabei zu helfen, alles wofür Sie hart arbeiten, auch online wieder in das richtige Licht zu rücken.

Sehen Sie den Kauf von Bewertungen als direkte Investition in Ihr Immobilienunternehmen.

blank